Archive für den Monat: November 2018

Arbeiten mit elektrischen Werkzeugen, die für sehr viel Staub sorgen, bedürfen prinzipiell besonderer Schutzmaßnahmen, weil hier die Gesundheit beeinträchtigt werden kann. Es ist möglich, dass sich feiner Staub, welcher in der Arbeit auf die Dauer eingeatmet wird, in der Lunge festsetzt und so gesundheitliche Schäden verursacht. Um sich vor dem Staub zu schützen, ist es zum Beispiel ratsam, dass man eine Schutzmaske trägt. Allerdings ist es wirkungsvoller, den Staub unmittelbar dort abzusaugen, wo dieser entsteht. Das geschieht durch eine externe und interne Staubabsaugung. 

Werkzeuge mit einer internen Staubabsaugung

StaubabsaugungJedoch hat die Absaugungnoch einen anderen Vorteil: Während des Schleifens kann sich der Staub keineswegs mehr in den Poren vom Schleifmaterialund Schleimmittel selbst festsetzen sowie den tatsächlichen Schleifvorgang behindern. Schließlich wird so ein viel besseres Schleifbild erreicht. Auch geht die Arbeit schneller voran. Die Standzeit vom Schleifmittel wird erhöht. Zeitgemäße elektrische Schleifmaschinen wie Bandschleifer, Schwingschleifer oder Exzenterschleifer, bei deren Anwendung sich sehr viel Staub bildet, sind oft mit einer integrierten Staubabsaugung ausgerüstet. Bei solchen Geräten wird über den Lüfter, welcher den Motor mit Luft versorgt, ober ebenso über ein weiteres Lüfterrad die Absaugung erbracht.

Hierfür enthalten Schleifmittel und Schleifteller Löcher, durch welche der Staub angesaugt sowie im kleinen Staubbeutel, der unmittelbar an dem Gerät montiert ist, aufgefangen. So werden schon Sägespäne und ein Teil vom Sägestaub unmittelbar absorbiert, sodass die Zimmerluft nicht so stark belastet wird.

Externe Staubabsaugung durch Absauganlagen

Wenn das Schleifen der Oberflächen zur täglichen Arbeit gehört und diese ebenso in Wohnräumen zur Anwendung kommt, so sollte man eine Fremdabsaugung mithilfe einer geeigneten Absauganlage vorziehen. Diese kann man mit einem Saugschlauchunmittelbar am Stutzen, welcher für die Anbringung des Staubbeutels gedacht ist, an jedes Gerät entsprechend anschließen. Oft ist hier ein weiterer Absaugadapter notwendig. Eine derartige externe Staubabsaugung hat die Möglichkeit, bis zu 95 Prozent vom entstandenen Staub von der jeweiligen Arbeitsstelle zu beseitigen. Sie bewirkt fast ein staubfreies Arbeiten. Man kann externe Sauger ebenso an Hobel, Stichsägen oder Kreissägen anschließen, soweit sie über einen Absauganschlussverfügen.

Staubabsaugung bei Bohrmaschinen

Es ist jedoch ebenso möglich, dass beim Arbeiten mit Bohrmaschinen in Beton oder Stein besonders viel Staub entsteht. Hier ist vor allem die Bohrung in Beton mithilfe eines Bohrhammers oder die Durchtrennung von Stein mit einer Steinsäge oder einem Trennschleifer zu erwähnen. Prinzipiell ist in solchen Fällen das Nassschleifen beziehungsweise Nassbohren ratsam. Dabei entsteht jedoch nasser Schleifschlamm, weswegen sich dieser Vorgang schließlich lediglich für die Arbeit im Freien oder in einem Rohbau empfiehlt. Beim trockenen Schleifen und Bohren werden deswegen als Zubehör besondere Absaugaufsätzeund Vorrichtungen abgeboten. Diese passen entsprechend für die Geräte von einer bestimmten Baureihe eines Anbieters. Sie sorgen für den Schlauchanschluss zu der Staubabsaugung.