Schlagwort-Archive: Schutz

sonnenschutzfolie_fenster_2Die Sonnenschutzfolie Fenster ist deshalb beliebt, weil oft die Sonne im Sommer auf Privathäuser oder Bürogebäude knallt. Wer in den Räumen arbeitet oder wohnt weiß, dass die Räume schnell überhitzen. Wichtig ist dann der effektive Sonnenschutz und hierfür bietet sich die Sonnenschutzfolie Fenster an. Nicht nur die Raumtemperatur wird gesenkt, sondern hinzukommen auch der UV-Schutz und der Blendschutz.

Was ist für die Sonnenschutzfolie Fenster zu beachten?

Bei der Sonnenschutzfolie Fenster handelt es sich um eine Fensterfolie. Sowohl geschäftlich, wie auch privat handelt es sich um eine gute Investition. Bei der Sonnenschutzfolie Fenster ist wichtig, dass der Anschaffungspreis gering ist und dafür ist die Einsetzbarkeit vielseitig. Mit den Folien ist ein zuverlässiger Hitzeschutz möglich und sie können fast bei jeder Glasflächeangebracht werden. Die Montage klappt auch für Laien immer schnell und einfach.

Weitere Angaben: http://protecfolien.de/produkte/sonnenschutzfolien-mit-montage/

Dennoch ist bei der Montage einiges zu beachten und es gibt auch viele verschiedene Ausführungen der Folie. Zum Teil sind die Unterschiede sehr gravierend. Wichtig ist natürlich, ob die Sonnenschutzfolie Fenster innen oder außen montiert wird. Abhängig ist dies immer von einem jeweiligen Glastypen und gerade bei dem älteren Einfachglas kann die Fensterfolie nach persönlichem Geschmack oder nach technischer Möglichkeit montiert werden. Auf die Glasscheibe hat es keine Auswirkungen, ob die Folie außen oder innen montiert wird. Vorsicht gilt etwas bei Wärmeschutzglas, Sicherheitsglas, Überkopfglas, Dachfenstern, Schrägfenstern, Dreifachglas oder modernem Doppelglas.

Wichtige Informationen zu der Sonnenschutzfolie Fenster

Empfohlen wird meist, dass die Sonnenschutzfolie nicht teilflächig montiert wird. Gibt es am Glas verschiedene Temperaturen, dann kann dies am Ende zu Glasbruch führen. Zum Beispiel ist dies möglich, wenn sich bei Doppelglas bei Innenverlegung der Zwischenraum aufheizt. Die Sonneneinstrahlung wird dann zwar von der Hitzeschutzfolie abgeschirmt und dies trägt bei dem Raum zu der Wärmereduktion bei, doch bei der Innenmontage wird die Hitze direkt in das Fensterglas geleitet und dies kann dann unter Spannung stehen. Verändert sich die Temperatur, dann verändert sich bei dem Glas auch die Spannung. Bei verschiedenen Spannungen kann es zum Bruch im Glas kommen.

Das Risiko kann bei der Montage von außen dann umgangen werden. Noch immer bietet die Folie dann Schutz vor der Sonne. Sie sitzt jedoch auf dem Fenster und absorbiert die Wärme. Der eventuelle Glasbruch kann damit meist erfolgreich verhindert werden. Immer können angenehme Raumtemperaturen mit der Sonnenschutzfolie Fenster geschaffen werden. Gerade große Fenster sind sehr bleibt und die Räume mit viel Licht wirken freundlich und hell. Durch die Sonnenschutzfolie gibt es ein angenehmes Arbeitsklima und die Raumtemperatur kann deutlich reduziert werden. Keiner wird von der Sonne geblendet und auch am Bildschirm findet keine Spiegelung statt.

 

Der Arbeitsschutz ist bei jeder Arbeit ein wichtiges Thema, was auf keinen Fall vernachlässigt werden sollte. Schließlich geht es um die eigene Sicherheit, die oberste Priorität hat. Deshalb verrichtet ein Auffanggurt einen großen Dienst bei anspruchsvollen und gefährlichen Tätigkeiten. Diese Gurte sind genau auf die Ergonomie abgestimmt, müssen ständig überprüft werden und zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit aus.auffanggurt

Zertifizierung und Qualitätsstandards beim Auffanggurt

Auffangsysteme müssen bei sämtlichen Tätigkeiten in Absturz-gefährdeten Bereichen zum Einsatz kommen. Das macht eine ständige Überwachung der Materialien und Fertigungsverfahren erforderlich. Schließlich möchte man kein Risiko eingehen. Der Fallschutz muss der EU-Norm entsprechen und wird durch autorisierte Kontrolleure überwacht. Selbst kleinste Mängel oder Beanstandungen müssen ernst genommen werden. Der Austausch erfolgt sofort und der Angestellte bekommt einen neuen Auffanggurt für die gefährliche Arbeit.

Die richtige Auswahl und der passende Auffanggurt

Es gibt verschieden Gurte zum Unfallschutz. So kann man zwischen einem Haltegurt oder einem Sitzgurt wählen. Außerdem muss jeder Auffanggurt perfekt zu den individuellen Körpermaßen passen. Eine Anprobe vor Ort ist deshalb zu empfehlen. Die einzelnen Betriebe sind bei der Anprobe oder der Auswahl gern behilflich. Geht es dabei nur um die Absturzsicherung, ist die Wahl einfacher. Ein Kombinationsauffanggurt nach EN 358 oder 813 macht die Auswahl etwas komplizierter. Dennoch kann mit dem entsprechenden Fachwissen das ideale Modell gefunden werden.

Jeder Auffanggurt verlangt höchste qualitative Ansprüche

Bei einem Auffanggurt kann man keine Kompromisse machen. Sämtliche Materialien müssen äußerst robust sein. Nur so kann das Körpergewicht zuverlässig gehalten werden. Ebenso wichtig ist das Anlegen des Gurts. Dies sollte einfach gehen und man sollte sich nicht beengt fühlen. Schließlich ist das Arbeiten über mehrere Stunden erforderlich und die Ergonomie des Körpers sollte beachtet werden. Die Verschlüsse müssen schnell greifen und es darf nicht zum Verhaken der Bänder kommen. Diese Kriterien werden von einer soliden Firma selbstverständlich berücksichtigt. Deshalb ist man sich sicher, dass alles perfekt funktioniert und man keinen Absturz zu befürchten hat.

Anschlagmöglichkeiten  bei einem Auffanggurt

Jeder Auffanggurt bietet verschiedene Anschlagmöglichkeiten, die auch als Ösen bezeichnet werden. Die Auffangösen eigenen sich am besten für Haltezwecke. Steigschutzösen sind Auffangösen, die aber nur in der Kombination mit Steigeinrichtungen verwendet werden können. Die Halteösen dürfen niemals als Auffangöse benutzt werden. Sie dienen stattdessen nur dem Haltezweck. Die Abseilösen können mit Halteösen verglichen werden. Bei dynamischen Sturzbeanspruchungen eignen Sie sich jedoch weniger. Es wird also deutlich, dass es verschiedene Einsatzgebiete und eine unterschiedliche Ausrüstung zum Auffanggurt gibt. Jeder Berufszweig hat diesbezüglich besondere gesetzliche Bestimmungen. Diesen sollte man folgen und demnach den passenden Auffanggurt wählen. Dieses verspricht den bestmöglichen Fallschutz und kann das eigne Leben retten. Nachlässigkeiten können dagegen böse Folgen haben.