Schlagwort-Archive: Waage

Wägetechnik umfasst die Ermittlung des Gewichts und die Herstellung von Waagen für verschiedene Einsatzbereiche/Branchen. Unternehmen, die im der Branche Wägetechnik agieren, passen die von Ihnen benötigten Waagen spezifisch an die Bedürfnisse Ihrer Firma an. 

Wägetechnik - verschiedene Spezifikationen für Industriebetriebe

Industriewaagen werden in einer Vielzahl verschiedener Branchen, beispielsweise Werkzeug-, Auto-, Technik-, Lebensmittelindustrie und weiteren Bereichen benötigt. Typische Industriewaagen, die in Unternehmen täglich zum Einsatz kommen, sind Kranwaagen, Wiegehubwaagen und Bodenwaagen. Falls Sie eine Bodenwaage unter groben Umgebungsbedingungen einsetzen müssen, ist eine Industriewaage zwingend nötig. Moderne Industriewaagen sind gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Je nach Ausführung und Anforderung sind diese Waagen mit diversen IP Schutzarten, Schnittstellen zur Datenübertragung und weiteren Spezifikationen ausgestattet, die in Ihrer Firma gebraucht werden. Des Weiteren werden Ihnen für die industrielle Anwendung Mehrkopfwaagen und weitere Systeme aus dem Bereich Wägetechnikangeboten.

Wägetechnik für die Bereiche Medizin und Labor

Laborwaagen setzen Sie beispielsweise in Schulen, Fachschulen, Universitäten und im Labor ein. Damit die Ergebnisse beim Wiegen nicht durch äußere Einflüsse verfälscht werden, sind diese speziellen Waagen mit diversen Extras, beispielsweise mit einem Windschutz ausgestattet. Diese Produkte aus dem Bereich Wägetechnik sind mit den Gewichtseinheiten Karat (ct), Unzen (oz), Grain (gn), Milligramm (mg) und Gramm (g) erhältlich.

Wägetechnik für die Bereiche Gesundheit und Medizin

In diesen Bereichen kommen unterschiedliche Varianten medizinischer Waagen zum Einsatz. Typische Vertreter aus der Kategorie Gesundheitswaagen sind Bettenwaagen, medizinische Personenwaagen, Rollstuhlwaagen, Krankenstuhlwaagen. Sitzwaagen werden eingesetzt, falls das Stehen auf der Waage für einen Patienten ein Problem ist. Praktisch ist eine in einen Transportstuhl integrierte Sitzwaage. Mit derartiger Wägetechnik kann das Wiegen erfolgen, während der Patient von A nach B transportiert wird. Sitzwaagen sind zum Einsatz in Reha-Zentren, Krankenhäusern, Kliniken, Seniorenheimen und ähnlichen Einrichtungen geeignet. Damit der Patient bequem auf der Waage sitzt, sind diese Waagen ergonomisch geformt.

Wägetechnik für die Bereiche Transport und Logistik

Bekannte Vertreter, die in diesem Breichen zum Einsatz kommen, sind Brief- und Paketwaagen. Diese Produkte zeichnen sich durch eine extrem kurze Einschwingzeit aus. Die Wiegeergebnisse werden Ihnen in Sekundenschnelle angezeigt. Brief- und Paketwaagen sind in verschiedenen Ausführungen und mit oder ohne Extra Features erhältlich. Die Produkte unterscheiden sich zudem durch unterschiedliche Wägebereiche. Paketwaagen sind als Tischwagen und als Lagerwaagen lieferbar. In Ihrem Unternehmen sollten Sie nur geeichte Paket- und Lagerwaagen einsetzen.

Weitere Wägetechnik für sonstige Anwendungen

In dieser Kategorie wird Ihnen Wägetechnik in diversen Ausführungen angeboten. Die Produkte können Sie zum Beispiel als Ladenwaage, Konditorwaage, Bäckerwaage, Hofwaage, Marktwaage, Spargelwaage, Gemüsewaage, Obstwaage gut einsetzen. Die Waagen sind als geeichte oder als eichfähige Produkte erhältlich. Bei der Auswahl einer derartigen Waage müssen Sie zwingend darauf achten, welcher Eichwert im geplanten Anwendungsbereich nötig ist.

 

waage_kalibrierenEine einfache Routine-Prüfung kann ein Nutzer an seiner Waage selbst durchführen. Häufig nutzt er ein einziges Prüfgewicht mit entsprechender Präzision, welches dieser Waage mitgegeben wird. Werks- beziehungsweise ISO- Kalibrierungen von Waagen werden oft gemeinsam mit Wartungsarbeiten vorgenommen. Anspruchsvoll eine Waage zu kalibrieren sind die DAkkS Kalibrierungen in der Wägetechnik. DAkkS ist der Deutsche Kalibrierdienst. Akkreditierte DAkkS- Laboratorien führen oft bei qualitativ relevanten Prozessen oder bei verbesserter Sicherheitsnotwendigkeit durch. Die Kalibrierintervalle sind nicht angeordnet sondern erfolgen nach dem Sicherheitsbedürfnis. Sie können von den alltäglichen Routine-Kontrollen die der Nutzer erledigt bis hin zu festen Intervallen im Rahmen der Wartungen gehen. Es existieren keine allgemeinen Vorgaben.  

Eine Waage kalibrieren

Eine Waage Kalibrieren ist rechtmäßig angeordnet und sollte mit dem Eichvorgang nicht verwechselt werden. Bei dem Kalibrieren stellt man die Korrektheit einer Messgröße, hier der Waagenanzeige fest. Bei dem Prozess des Waage kalibrieren bedient sich der Kontrolleur eines oder mehrerer Prüfgewichte. Eine elektronische Waage gibt erst richtige Ergebnisse aus, falls sie fehlerfrei kalibriert wurde. Durch eine Dokumentierung der Kalibrierung wird eine elektronische Waage zum korrekten Messgerät in zahlreichen qualitätsrelevanten Prozessen.Waage kalibrieren oder eichen:

1. Eine Waage kalibrieren - wie häufig!

Jede Waage kann kalibriert werden. Der Nutzer regelt eigenverantwortlich die Rekalibrierungsfristen:

2. Offizielle Eichung der Waagen
Die Eichung ist vom Gesetzgeber zwingend angeordnet:
- Im Geschäftsverkehr

- In der Medizin -  Bei der Herstellung von Medikamenten sowie bei Analysen im Labor

- Zu amtlichen Zwecken - Ermittlung von Zöllen, Strafen wie auch Gebühren

- Bei Sachverständigen-Gutachten für Gerichte sind geeichte Waagen zu verwenden

- Bei der Füllung der Fertigpackungen

Nicht alle Waagen sind eichfähig!

Eichfehlertoleranzgrenzen wie auch festgeschriebene Nacheichfristen von in der Norm alle 2 Jahre sind rechtmäßig festgelegt. Waagen in dem Qualitätsmanagement-System sollen der ISO 9000ff oder GLP entsprechen.

Die Qualitätssicherung wie auch Überwachung der Prüfmittel!

Eine Überwachung der Prüfmittel verfolgt drei Ziele:
- Fehlervermeidung im Produktionsprozess eines Produktes

- Garantie der vertraglich vereinbarten Qualität der Produkte

- Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter steigern

Hierbei wird in der Norm in drei Schritten agiert:

Kriterien bestimmen: Hier ist die einfache Routine-Prüfung durch den Anwender, die Werks- oder ISO-Kalibrierung oder die DAkkS-Kalibrierung festzusetzen.

Eine Prüfmittelüberwachung für die korrekte Funktionalität sämtlicher Messmittel des Betriebs die Waage kalibrieren

Genau genommen heißt es: Der Betrieb hat für jede Waage im qualitätsbestimmenden Segment klare Vorgaben. Er hat freien Gestaltungsspielraum, bei der Organisierung betrieblicher Messechnik. Die Waage kalibrieren muss der Betrieb wiederkehrend durchführen, protokollieren und archivieren.Wie oft ist die Prüfung zu vollziehen?

Niederschrift des Prüfungsergebnisses in Form eines Protokolls.

Eine Aufbewahrungspflicht der Prüfunterlagen vom Waage kalibrieren ist folgendermaßen:

- Bei der ISO 9000ff - bis 10 Jahre

- Bei GLP - bis 30 Jahre

Mehr unter: http://www.cgwaagen.de/waage-kalibrieren/